Name: Ramona Mietzschke
Beruf: Unternehmerin www.mietzschke-coach.com
Mitglied seit: Dezember 2010
Vorstandsamt: Vizepräsidentin Mitglieder 2011/2012, Präsidentin 2012/2013

Welchen Grund hattest du, die Adlershof-Toastmasters zu besuchen?

Ich suchte nach einen Rahmen, in dem ich regelmäßig über einen längeren Zeitraum meine rhetorischen Fähigkeiten verbessern konnte.

Was gefällt Dir an unserem Rhetorikclub?

Mir gefällt die freundschaftliche Atmosphäre und die hervorragende Unterstützung und Zusammenarbeit im Club. Die Abende machen einfach Spaß!

Wie hat Dir das Toastmasters-Programm im beruflichen und privaten Umfeld weitergeholfen?

In meiner Arbeit als Coach und Trainerin ist mir wichtig frei zu sprechen, sicher zu argumentieren, auf den Punkt zu kommen und die wesentlichen Aspekte zusammenzufassen. Genau dabei hilft mir das Toatmasters – Programm, mich weiterzuentwickeln in meiner Rhetorik. Mit mehr Selbstvertrauen, selbstsicher in Gespräche und Trainings zu gehen und dadurch den Kopf frei zu haben für die wesentlichen Dinge. Das bewusste Einsetzen von rhetorischen Stilmitteln gemixt mit meiner Persönlichkeit geben mir die Möglichkeit meine Anliegen überzeugend zu vermitteln und meine Stärke, hinhören/zuhören weiter zu trainieren. Privat weitergeholfen? Kann ich gar nicht so genau sagen. Auf jeden Fall spielt Toastmasters nicht nur jeden ersten und dritten Montag im Monat ein Rolle in meinem Leben. Wie sonst kann ich mir erklären, dass in meiner zehntägigen Meditation einer der ersten Gedanken meine letzte Rede war?

Welche Erfahrungen konntest Du als Mentorenkoordinatorin sammeln?

Geduld und ein offenes Ohr für Mentor/-in und Mentee, Strukturen zu überdenken und Prozesse zu optimieren.

Hast Du Dir ein persönliches Ziel gesetzt?

Nach der intensiven Vorstandsarbeit und dem ausführlichen Üben von konstruktiven Feedback in Form von Bewertungsreden, werde ich 2014/2015 an meinem Handbuch für Fortgeschrittene „Speaking to Inform“ weiter arbeiten und mich wieder mehr dem Reden halten zuwenden.

Dein wichtigster Tipp an andere Toastmasters?

Mein Tipp an (zukünftige) Toastmasters, alles braucht seine Zeit. Dran bleiben, liebevoll und geduldig mit sich selbst, dann klappt es (auch) mit der Rhetorik.